INTERKULTURELLE KOMPETENZ AN SCHULEN (SFS210018)

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

 

Das Projekt beabsichtigt primär die Sensibilisierung von Schülerinnen und Schüler, pädagogischen Fachkräften und Eltern für kulturelle Konflikte und Unterschiede. Durch verschiedene Formen (Workshops innerhalb von Projekttagen, telefonische und persönliche Elternberatung, Einzelcoaching und Teamveranstaltungen für pädagogische Fachkräfte) werden die Zielgruppen an kulturelle Unterschiede und mögliche Konflikte sowie Herausforderungen in der Arbeit, im Unterricht und im Alltag sowie dem Zusammensein in der Schule herangeführt.

Im Ergebnis soll bei den Zielgruppen vorrangig ein Interesse und eine Akzeptanz für die eigene und andere Kulturen entwickelt sowie Konflikte reflektiert werden, um Lösungsansätze für Herausforderungen zu fördern.

Im Schuljahr 2021/2022 wird dieses Projekt mit der 4. Staatlichen Regelschule „Johann Wolfgang von Goethe“ in Eisenach und der Grundschule „Am Wartberg“ in Seebach durchgeführt.

Ziola Bildungsherbst 2021

Neue Perspektiven – Neue Chancen

Ihre persönliche Weiterentwicklung –

unsere individuelle Beratung.